Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

ich freue mich, dass Sie den Weg auf meine Internetseite gefunden haben.
Hier erfahren Sie mehr über den Menschen und Landtagsabgeordneten Bernhard Tenhumberg. Ich informiere aktuell über meine politischen Tätigkeiten im Wahlkreis, Landtag und darüber hinaus; außerdem finden Sie Hintergrundinformationen zum Landtag und erfahren, wir wir persönlich ins Gespräch kommen können.
Ich freue mich auf Sie!
Ihr



 
24.02.2015 | Tom Tenostendarp
Artikelbild
Zu den aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur U3-Betreuungsquote in Deutschland und in Nordrhein-Westfalen erklärt der kinder- und familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:
 
„Mal wieder sind die Zahlen höchst alarmierend. Laut der aktuellen Untersuchung belegt Nordrhein-Westfalen mit einer U3-Betreuungsquote von 23,8 Prozent den letzten Platz im bundesweiten Vergleich.
weiter

03.02.2015 | Tom Tenostendarp

Am 19. Januar hieß es wieder „CDU-Landtagsfraktion unterwegs“. Die zweiten TE-KE-Tour (Tenhumberg-Kern) führte in den Märkischen Kreis. Gastgeber war der CDU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schick!

 

Die erste Station war ein Gespräch mit den Leitungen der evangelischen und katholischen Kindertagesstätten in Iserlohn. Thema des Arbeitsfrühstückes im Café Täglich war die 2. KiBiz-Reform. Der jugend- und familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Bernhard Tenhumberg MdL führte ins Thema ein. Es fand eine lebhafte Diskussion statt, die von den nicht ausreichenden Fallpauschalen, über personellen Mindeststandards und Überlastungsanzeigen bis hin zur Finanzierungsproblematik älterer Mitarbeiterinnen reichte. Bemerkenswert und eindeutig festzuhalten ist der drohende Sanierungsstau und die immer geringer werdende Möglichkeit Leistungsfreistellungen zu gewährleisten. Walter Kern MdL, Mitglied im Ausschuss Familie, Kinder und Jugend und CDU-Sprecher in der Enquetekommission Familie beantwortete Fragen zur Planbarkeit von Personalstunden, nahm Hinweise zur schwierigen Dienstplangestaltung mit und warb bei der Thematik zunehmender Bürokratie für das CDU-Modell Vertrauenskultur statt Misstrauenskultur.

weiter

24.01.2015 | Tom Tenostendarp
Recht gut besucht war die Mitgliederversammlung des Vereins "Mit Hand und Herz" am Dienstag, wie dem Foto zu entnehmen ist. Gestartet mit 12 Personen vor zwei Jahren ist der Verein inzwischen auf 25 angewachsen. Er ist ehrenamtlich im sozialen und caritativen Bereich tätig, betreibt Landschafts- und Umweltpflegeund möchte alte Technik und Brauchtum an Kinder und Jugendliche weiter geben. Jeden Dienstag trifft man sich ab 14 Uhr in der ehemaligen Schule Große Mast. Eine besondere Aufgabe hat der Verein jetzt von der CDU-Senioren-Union Vreden übernommen, die am 30. April erstmals auf dem Domhof einen Maibaum aufstellen möchte. Dieser wird jetzt auf dem Schulgelände von dem Team für seinen Einsatz bearbeitet und hergerichtet.
weiter

Informationen zum Herunterladen!