Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

ich freue mich, dass Sie den Weg auf meine Internetseite gefunden haben.
Hier erfahren Sie mehr über den Menschen und Landtagsabgeordneten Bernhard Tenhumberg. Ich informiere aktuell über meine politischen Tätigkeiten im Wahlkreis, Landtag und darüber hinaus; außerdem finden Sie Hintergrundinformationen zum Landtag und erfahren, wir wir persönlich ins Gespräch kommen können.
Ich freue mich auf Sie!
Ihr



 
23.04.2015 | Tom Tenostendarp
 n der heutigen Sitzung des Ausschusses für Familie, Kinder und Jugend berichtete das Statistische Bundesamt über die Erhebung der jährlich erfassten U3-Plätze. Dazu erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:
 
„Auch heute konnte Ministerin Schäfer nicht abschließend erklären, wie es zu den enormen Abweichungen zwischen den vom Bund ermittelten Zahlen und den eigenen Landeszahlen kommen kann. Sie akzeptiert zwar die Tatsache, dass die Bundeserhebung aufgrund eines anderen Stichtages ein völlig anderes Bild der Versorgungsquote zeigt, kann gleichzeitig aber nicht erklären, warum die Abweichungen auch nach Synchronisierung der Erhebungszeitpunkte so enorm sind. Zum Vergleich: Im Kitajahr 2013/2014 zählte das Land eine Betreuungsquote von 33,1 Prozent. Das Statistische Bundesamt wies aber nur eine Quote von 23,8 Prozent aus. Damit ist Nordrhein-Westfalen bei der U3-Versorgung erneut bundesweites Schlusslicht.
weiter

22.04.2015 | Tom Tenostendarp
 Zu den kürzlich von Ministerin Schäfer vorgestellten angemeldeten Kinderbetreuungszahlen für das im August 2015 beginnende Kitajahr, erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:
 
„Fakt ist, dass die Landesquote Jahr für Jahr enorme Abweichungen zur Bundesstatistik aufweist – und das selbst dann, wenn man die unterschiedlichen Erhebungszeitpunkte synchronisiert. So war für das Kitajahr 2013/2014 eine Landesquote von rund 33 Prozent ausgewiesen; das Statistische Bundesamt zählte jedoch am 01. März 2014 nur eine U3-Quote von knapp 24 Prozent. Damit haben die Statistiker des Bundes die U3-Versorgung in Nordrhein-Westfalen erneut als bundesweites Schlusslicht eingeordnet. Die Landesregierung versucht hingegen die Zahlen konsequent schönzurechnen. Das Ergebnis: Die Unterschiede zwischen den Bundes- und Landesdaten klaffen seit dem Antritt der rot-grünen Koalition immer stärker auseinander.
weiter

23.03.2015 | Tom Tenostendarp
CDU-Landtagsabgeordnete im Gespräch mit Landräten und Bürgermeistern
  Münsterland / Coesfeld. – Es könnte zu einem finanziellen Problem für die Kommunen im Münsterland werden: viele kirchliche Träger im Bistum Münster kommen offenbar mit den derzeitigen Kind-Pauschalen nach dem Kinderbildungsgesetz (KiBiz) nicht aus. „Die katholische Kirche beklagt zunehmend, dass sie die vorgeschriebenen Aufwendungen für die von ihr getragenen Plätze in Kindertagesstätten nicht mehr aufbringen kann – vor allem vor dem Hintergrund, dass sie oft mehr Plätze als nötig anbietet“, berichtete Beckums Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann aus seinem Wahlkreis im Rahmen des Treffens der CDU-Landtagsabgeordneten des Münsterlandes mit den Bürgermeistersprechern und Landräten des Münsterlandes im Kreishaus in Coesfeld
weiter

Informationen zum Herunterladen!